Cashcode:
Cashcode aus dem Buch
Grundwissen Geldanlage
0 80
Schon seit längerer Zeit gibt es kaum noch Zinsen auf das Ersparte, weil die Europäische Zentralbank den Leitzins auf null gesenkt hat. Selbst die besten Anbieter für Tagegeld bieten derzeit kaum mehr als 1% Zinsen. Die meisten Angebote liegen zwischen 0,0 und 0,1 Prozent. Einige Banken gehen sogar dazu über von ihren Anlegern Strafzinsen ab dem ersten angelegten Euro...
mehr lesen
Finanztipps für Frauen
0 48
Frauen pflegen in der Mehrzahl einen ganz bestimmten Umgang mit Geld und stoßen daher immer wieder auf Probleme. Hier finden die Lösungen für die gängigsten Finanzprobleme bei Frauen.Zu später BeginnMänner fangen in der Regel schon Anfang 20 mit dem sparen für das Alter an. Frauen dagegen erst 9.10 Jahre später. Hier gilt: Je früher Sie anfangen, desto besser. Auch...
mehr lesen
0 59
Das magische Dreieck der Geldanlage beschreibt die Zusammenhänge zwischen den Ecken des Dreiecks: Rentabilität (Rendite), Sicherheit und Liquidität. Dabei gilt: Sie können nie alle 3 Ziele gleichzeitig erreichen. Mindestens ein Ziel müssen Sie immer vernachlässigen. Wenn Ihnen also jemand eine sichere Geldanlage mit sofortiger Verfügbarkeit und hohen Renditen verspricht, sollten Sie davon Abstand nehmen.Wer eine höhere Rendite erzielen möchte,...
mehr lesen
0 41
Finanzielle Sicherheit ist den Deutschen nach wie vor sehr wichtig. Zwar ist die Sparquote, also der Anteil der Ersparnisse am Einkommen, in den vergangenen 25 Jahren um gute drei Prozentpunkte zurückgegangen, dennoch kratzt der Wert noch immer an der Zehn-Prozent-Marke. Aber auf welche Art sparen die Deutschen eigentlich am liebsten? Welche Ziele verfolgen Sie damit? Und wofür geben Sie...
mehr lesen
0 65
"Der frühe Vogel fängt den Wurm." Eine Redensart, wie zugeschnitten auf die Finanzwelt. Zumindest dann, wenn Sie daran interessiert sind, Ihre finanziellen Aussichten im Alter drastisch zu verbessern. Denn der Vorteil des frühen Beginns beim Sparen ist durch nichts wieder einzuholen. Verbünden Sie sich mit der Zeit. Dazu brauchen Sie nur einmal damit anfangen – am besten heute! Und...
mehr lesen
0 74
Der Weg zu Wohlstand und finanzieller Unabhängigkeit hat nichts mit Zauberei zu tun, ganz im Gegenteil. Neben einem Grundstock an Fachwissen benötigen Sie nämlich vor allen Dingen eines: Grundkenntnisse der Mathematik. So mag es vielleicht nach Zauberei klingen, wenn es Ihnen gelingen soll, Ihr Vermögen zu verdoppeln. Aber viel mehr als eine einfache Regel braucht es dafür nicht. Die...
mehr lesen
0 36
Ihr Geld liegt sicher geparkt auf dem Sparbuch, dort bekommt es derzeit vielleicht nicht viele Zinsen, aber immerhin können Sie es dort auch nicht verlieren. Eine Einstellung, mit der viele Menschen Jahr für Jahr Unsummen an Geld vernichten. Denn natürlich nimmt Ihnen niemand Ihr Erspartes vom Konto weg – doch der Betrag verliert von Jahr zu Jahr an Wert....
mehr lesen
0 81
Wissen Sie, was Sie ausgeben, oder schätzen Sie noch?"Wo ist nur all das Geld geblieben?", fragt sich so mancher am Monatsende, wenn auf dem Konto mal wieder Ebbe herrscht. Miete, Strom, Internet, Handy, Einkaufen, Tanken … das muss ja alles sein, oder? Und zwischendurch mal einen Kaffee to go, ein Ticket fürs Konzert oder ein schickes Dinner wird man...
mehr lesen
0 41
Wenn Sie noch nie von Harry M. Markowitz gehört haben, sollten Sie an dieser Stelle ganz besonders aufmerksam weiterlesen. Denn der US-amerikanische Wissenschaftler gilt als Erfinder der modernen Portfolio-Theorie. Bereits in den 1950er Jahren beschäftigte er sich mit der optimalen Zusammenstellung eines Portfolios. 1990 wurde er für seine Arbeit sogar mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet. Jeder Profi, der...
mehr lesen
0 48
Emotionen sind im zwischenmenschlichen Bereich eine schöne Sache – sie machen das Leben aufregend, spannend und lebenswert. Geht es allerdings um finanzielle Entscheidungen, haben sie dort nichts zu suchen. Denn Emotionen führen zu verzerrten Wahrnehmungen und damit in letzter Konsequenz zu irrationalem Handeln. So ist jedem Anleger prinzipiell bewusst, dass der Aktienmarkt Schwankungen unterworfen ist. Auf eine Hochphase kann jederzeit...
mehr lesen

NEUESTE BEITRÄGE

0 43
Niemand will, dass ihm etwas Dummes passiert. So wie sich keiner absichtlich den Fuß bricht oder auf die Lippe beißt, fügt auch kaum jemand vorsätzlich einem Anderen Schaden zu. Aber es gibt Pech – und wenn es Sie treffen sollte und Sie sich dagegen nicht abgesichert haben, bleibt das Pech in Form horrender Schulden womöglich für den Rest Ihres...
mehr lesen