Haushaltscheck und Finanzbilanz

Haushaltscheck und Finanzbilanz

Wie können Sie Ihr Geld dauerhaft vermehren? Zum einen können Sie weniger ausgeben, also Ihre Kosten senken, zum anderen können Sie versuchen, Ihr Einkommen zu steigern. Ideal wäre es natürlich, wenn Ihnen beides gelingt. Übernehmen Sie jetzt die Herrschaft über Ihr Finanzleben! Denn nur wer seine Finanzen unter Kontrolle hat, hat sein Leben auf Dauer im Griff. So lassen sich auch andere Herausforderungen im Leben besser meistern.

 

Sagen Sie als Erstes Ihren Vermögensvampiren den Kampf an: Ziehen Sie Bilanz, finden Sie heraus, in welchen Bereichen Sie zu viel ausgeben, und finden Sie Lösungen, um unnötige Kosten zu vermeiden. Durch eine solche Budgetplanung machen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben transparent. Das erleichtert es Ihnen, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln auszukommen und darüber hinaus einen Teil Ihrer Einkünfte für die Erfüllung Ihrer Finanzwünsche und -ziele anzusparen. Gerade wenn Sie Schulden haben, hilft Ihnen ein persönliches, fein kalkuliertes Budget dabei, den Überblick zu behalten und den Schuldenberg Stück für Stück abzutragen.

 

Organisieren Sie Ihr Finanzleben

Wenn Sie stets mehr ausgeben als Sie einnehmen, ist es egal, wie hoch Ihr Einkommen ist. Indem Sie sich klarmachen, wie und wofür Sie Ihr hart verdientes Geld ausgeben, installieren Sie gewissermaßen eine Geldabflussbremse. Ihre finanzielle Situation können Sie mithilfe eines Haushaltsbuchs oder einer Einnahmen-Ausgaben-Rechnung analysieren. Gleichzeitig müssen Sie aber auch Ihr Konsumverhalten nachhaltig verändern. Erarbeiten Sie also am besten noch heute Ihren persönlichen Kostensenkungsplan! Welche Ihrer täglichen, wöchentlichen und monatlichen Ausgaben sind zwingend nötig, welche sind eher Luxus? Am wichtigsten ist: Seien Sie ehrlich mit sich, sonst hat die Analyse wenig Sinn. Fragen Sie sich dabei stets, ob und welche Kosten sie eventuell einsparen oder senken können, etwa durch einen Stromanbieter- oder Versicherungswechsel.

 

Zahlreiche Vergleichsrechner finden Sie hier: hier klicken

 

Legen Sie fest, welcher Betrag in welche Budgetkategorie fließen soll und darf. Achten Sie darauf, Ihr festgelegtes Gesamtbudget nicht zu überschreiten und notieren Sie auch, in welcher Kategorie Sie Ihre gesteckten Ziele erreicht haben und wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Überwachen Sie Ihre Ausgaben und greifen Sie steuernd ein – Sie sind Ihr Finanzchef!

 

Wenn Sie dauerhaft durch kluges Einkaufsverhalten Geld einsparen, können Sie mehr zur Seite legen und Ihre Ersparnisse Geld-vermehrend anlegen. Wenn dieses Verhalten zur Gewohnheit wird, verfügen Sie schon bald über ein solides Finanzfundament. Visualisieren Sie Ihre Wünsche und fragen Sie sich: Ist es der schnelle Konsum, der vergängliche Luxus wert, auf die Erfüllung Ihrer Zukunftsträume zu verzichten? Wahrscheinlich nicht, oder?

 

Was Sie sonst noch alles auf Ihrem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit beachten sollten, finden Sie im weiterführenden Buch: Die Millionärsformel.

 

Fotos: ©istockphoto.com/elenaleonova/61886132

HAUSHALTSCHECK

Geldfressen stoppen

0 61
Ist Ihr Konto am Ende des Monats leer und Sie fragen sich, wo das ganze Geld denn hin ist? In diesem Artikel decken wir...

0 57
Es gibt unzählige Formen und Möglichkeiten, sein Geld anzulegen. Aber wie lege ich es auch erfolgreich an? Eine Hilfe bei der Beantwortung dieser Frage...

0 52
Den Traum vom Reichtum, von finanzieller Unabhängigkeit, von einem Leben ohne Geldsorgen, diesen Traum träumen viele Menschen. Das Problem:Wie erweitere ich meinen finanziellen Spielraum,...

0 90
Wissen Sie, was Sie ausgeben, oder schätzen Sie noch?"Wo ist nur all das Geld geblieben?", fragt sich so mancher am Monatsende, wenn auf dem...

0 91
So viel Monat für so wenig Geld! Das kommt Ihnen bekannt vor? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft, denn es sind die hohen...

0 91
Cashcode: Beachten Sie: Auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit zahlen Sie sich immer zuerst! D.h. Sie sparen zuerst einen festgelegten Betrag auf dem Notfallkonto....

0 52
Als Geldkonten bei Banken und Sparkassen noch nicht in Mode waren, versteckten die Menschen ihren Notgroschen gerne in oder auf Möbelstücken, zum Beispiel auf...

0 52
Ist es nicht manchmal verflixt? Am Ende des Monats ist immer noch so viel Geld übrig. Gerade haben Sie alle laufenden Kosten (Miete, Strom, Heizung,...

0 89
Gehören Sie auch zu den Menschen, bei denen der eine oder andere Euro zuweilen recht locker sitzt? Mal eben einen Kaffee zum Mitnehmen, schnell...

0 48
Wenn Sie Geld sparen möchten, müssen Sie Ihre Ausgaben senken. So einfach ist das. Beziehungsweise: So einfach hört sich das an. Denn oft merken...

0 46
Beim Einkaufen gibt es in eigentlich jedem Haushalt ein großes Sparpotenzial – das wird bei Ihnen sicherlich nicht anders sein. Mit ein paar einfachen...

0 40
Das Auto – es ist und bleibt der Deutschen liebstes Kind. Allein die Tatsache, dass jeder siebte Euro des monatlichen Einkommens – und damit...

0 77
Oft werden wir gefragt: Gibt es ein Kriterium, das mir zeigt, wie weit ich schon auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit bin? Was für...

0 52
Geld ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Wir kaufen was wir brauchen, gründen eine Familie und wir unterstützen andere mit unserem Geld. Einige Angewohnheiten...

0 50
Um finanziell erfolgreich und unabhängig zu werden, lohnt es sich Richtlinien im Umgang mit Geld für den Alltag zu entwickeln. So treffen Sie tagtäglich...