Grundwissen Geldanlage

Grundwissen Geldanlage

©istockphoto.com/AndreyPopov/48414830

Viele Bundesbürger stehen vor der Frage: Wie sieht die perfekte Geldanlage für mich aus? Es gibt hunderte von Finanzprodukten, die kaum noch einer versteht. Und dann wirft der „Deutschen liebstes Kind“ – das Sparbuch – derzeit, ebenso wie Tages- oder Termingeld, kaum noch Zinsen ab.

 

Und nun – was soll man tun?

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Den Kopf in den Sand stecken und nichts tun – davon wird es später aber nur noch schlimmer. Oder sich informieren und den Vermögensaufbau in die eigene Hand nehmen. Dazu gibt es hunderte Bücher, Blogs und Foren, alle voll mit wertvollen Anlagetipps und Informationen zur Geldanlage. Und was liest man da nicht alles… Die einen empfehlen mit nachvollziehbaren Argumenten dies, andere raten mit ebenso guten Gründen genau davon ab. Aber wie können Sie hier die Spreu vom Weizen trennen?

 

Goldene Regeln der Geldanlage

Damit Ihnen beim Vermögensaufbau große Enttäuschungen erspart bleiben, haben wir für Sie die wichtigsten Regeln der Geldanlage zusammen gestellt. Natürlich gibt es an den Finanzmärkten, ebenso wie im Leben, keine Garantien. Aber wenn Sie diese Regeln berücksichtigen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit auf ein größeres Vermögen immens.

 

  1. Setzen Sie sich klare Ziele
    Damit Sie überhaupt geeignete Finanzprodukte finden können, sollten Sie sich zunächst Gedanken über Ihre Ziele machen. Was möchten Sie in Ihrem Leben erreichen? Bis wann benötigen Sie wie viel Geld und wofür? Denn lange Anlagezeiträume eröffnen Ihnen mehr Möglichkeiten.
    Mehr zur Zieldefinition erfahren Sie hier 
  2. Prüfen Sie Ihre Risikobereitschaft
    Bevor Sie beginnen anzulegen, sollten Sie sich über Ihre Risikotoleranz ein Bild machen. Wenn Sie beim Gedanken an schwankende Kurse Angstschweiß bekommen, sind Aktien eventuell nicht das Richtige für Sie. Aber bedenken Sie, dass eine höhere Sicherheit gerade in Zeiten niedriger Zinsen einiges an Rendite kosten kann. Und wenn die Inflationsrate höher als die Rendite Ihrer Anlagen ist, verliert Ihr Vermögen permanent an Kaufkraft.
    Mehr zur Risikobereitschaft erfahren Sie hier 
  3. Erstellen Sie eine Vermögensbilanz
    Beim Vermögensaufbau gilt der Grundsatz: Je früher Sie damit anfangen, desto besser. Und auch kleine Beträge führen im Laufe der Jahre zu einer beachtlichen Summe. Um zu erfahren, ob und wie viel Sie monatlich anlegen können, empfiehlt sich die Erstellung einer Vermögensbilanz.
    zur Vermögensbilanz hier klicken
     
  4. Kaufen Sie keine Produkte, die Sie nicht verstehen!
    Wie die letzte Finanzkrise gezeigt hat, durchschauen selbst Banker viele Finanzprodukte nicht wirklich. Lassen Sie sich deshalb keine Produkte andrehen, die Sie nicht verstehen oder bei denen Sie ein schlechtes Gefühl haben. Auch wenn komplexe Finanzprodukte mit hohen Renditen vermeintlich sicher erscheinen, gibt es an den Finanzmärkten nichts geschenkt. Höhere Renditen sind immer auch mit höheren Risiken verbunden. 
  5. Lassen Sie sich Zeit bei Geldanlageentscheidungen
    Treffen Sie keine Entscheidungen aus dem Bauch heraus. Sind Sie sich unsicher, holen Sie noch anderswo weitere Informationen ein. 
  6. Erhöhen Sie die Sicherheit Ihres Porfolios
    Verteilen Sie Ihr Geld auf verschiedene Anlageklassen (z.B. Aktien, Anleihen, Immobilien) und eine Vielzahl von Wertpapieren. So werden Wertschwankungen reduziert. Dies nennt man auch Diversifikation. Ganz lässt sich das Risiko damit nicht ausschalten, aber eine gute Risikostreuung hilft, Verluste zu verringern. 
  7. Kontrollieren Sie Ihre Anlagen regelmäßig
    Wenn Sie alle vorherigen Punkte berücksichtigt haben, braucht Ihr Portfolio jetzt nur noch wenig Pflege. Dennoch sollten Sie Ihr Portfolio regelmäßig mind. ein- bis zweimal pro Jahr überprüfen. Eine veränderte Lebenssituation oder unterschiedliche Entwicklungen einzelner Assetklassen können zu Verschiebungen in der Gewichtung führen. Hier gilt es dann gegenzusteuern. 

 

Oft wird bei Geldanlagen von dem „magischen Dreieck“ – Verfügbarkeit, Rendite und Sicherheit – gesprochen. Ein möglichst hoher Ertrag, bei null Risiko, und trotzdem ständige Verfügbarkeit des angelegten Geldes – so sieht die ideale Anlage aus. Leider gibt es eine solche Anlage nicht. Rendite, Risiko und Liquidität stehen in einem Spannungsfeld, weil sich mit keinem Investment alle drei Ziele gleichzeitig erreichen lassen. Denn je sicherer eine Anlage ist, umso mehr Zugeständnisse müssen Sie bei Verfügbarkeit oder Rendite machen. Auch wenn Sie schnell wieder an das Geld kommen müssen, ist dies oft mit einer niedrigeren Rendite verbunden. Und Geldanlagen mit hohen Renditen sind meistens Wertschwankungs- und Verlustrisiken ausgesetzt.

 

Zusätzlich zum „magischen Dreieck der Geldanlage“ sollten Sie bei der Auswahl der Produkte noch auf folgende Punkte achten:

  • Kosten
  • Steuern
  • Inflationsausgleich

Um mehr zur Eignung von Produkten je nach Lebensphase zu erfahren, hier klicken

Fotos: ©istockphoto.com/AndreyPopov/48414830

GRUNDWISSEN GELDANLAGE

0 86
Schon seit längerer Zeit gibt es kaum noch Zinsen auf das Ersparte, weil die Europäische Zentralbank den Leitzins auf null gesenkt hat. Selbst die...
Finanztipps für Frauen

0 52
Frauen pflegen in der Mehrzahl einen ganz bestimmten Umgang mit Geld und stoßen daher immer wieder auf Probleme. Hier finden die Lösungen für die...

0 63
Das magische Dreieck der Geldanlage beschreibt die Zusammenhänge zwischen den Ecken des Dreiecks: Rentabilität (Rendite), Sicherheit und Liquidität. Dabei gilt: Sie können nie alle...

0 45
Finanzielle Sicherheit ist den Deutschen nach wie vor sehr wichtig. Zwar ist die Sparquote, also der Anteil der Ersparnisse am Einkommen, in den vergangenen...

0 69
"Der frühe Vogel fängt den Wurm." Eine Redensart, wie zugeschnitten auf die Finanzwelt. Zumindest dann, wenn Sie daran interessiert sind, Ihre finanziellen Aussichten im...

0 81
Der Weg zu Wohlstand und finanzieller Unabhängigkeit hat nichts mit Zauberei zu tun, ganz im Gegenteil. Neben einem Grundstock an Fachwissen benötigen Sie nämlich...

0 38
Ihr Geld liegt sicher geparkt auf dem Sparbuch, dort bekommt es derzeit vielleicht nicht viele Zinsen, aber immerhin können Sie es dort auch nicht...

0 90
Wissen Sie, was Sie ausgeben, oder schätzen Sie noch?"Wo ist nur all das Geld geblieben?", fragt sich so mancher am Monatsende, wenn auf dem...

0 45
Wenn Sie noch nie von Harry M. Markowitz gehört haben, sollten Sie an dieser Stelle ganz besonders aufmerksam weiterlesen. Denn der US-amerikanische Wissenschaftler gilt...

0 50
Emotionen sind im zwischenmenschlichen Bereich eine schöne Sache – sie machen das Leben aufregend, spannend und lebenswert. Geht es allerdings um finanzielle Entscheidungen, haben...

0 48
Sie sind von den Produkten auf dem deutschen Finanzmarkt nicht mehr wirklich überzeugt? Die mikroskopisch kleinen Festgeld-Zinsen finden Sie alles andere als attraktiv? Dann...

0 48
Sie halten sich für einen Menschen, der in der Lage ist, bei finanziellen Entscheidungen objektiv zu entscheiden? Sie informieren sich, analysieren und ziehen logische...

0 53
Die Finanzmärkte sind steten Veränderungen unterworfen. Und je nach Großwetterlage sind manche Produkte für Sie als Anleger sehr attraktiv, manche dagegen weniger. Jede Investition...

0 42
Bekommen Sie schon vermögenswirksame Leistungen (VL oder auch VwL), dann haben Sie in diesem Bereich schon alles richtig gemacht. Falls nicht, holen Sie sich...

0 54
Drei Faktoren sind dafür verantwortlich, dass Ihr zukünftiges Leben finanziell genießen können: der Anlagebetrag, die Zinsen (Renditen) auf diesen und die Dauer des Anlagezeitraums.Formal...

0 57
Am 08.07.2015 hat ein Berliner einen Lotto-Jackpot von 34 Millionen Euro geknackt. Wenn Sie diesen Artikel lesen, ist es wahrscheinlich, dass sie kein solches...

0 41
Investieren Sie in Unternehmen, nicht in ZahlenHinter Aktien stehen immer reale Unternehmen. Diese sind viel aussagekräftiger als Kurswerte. Investieren Sie in Unternehmen, den Sie...

0 41
Geld ist einer der häufigsten Gründe für Streit mit dem Partner. Oftmals führt dieses Thema auch zur Trennung oder Scheidung. Darüber hinaus sind finanzielle...

0 43
Warum werden machen Menschen zum Millionär, viele aber nicht? Warum erreichen die einen Investoren durchweg durchschnittliche Ergebnisse und andere erzielen überdurchschnittliche Renditen?Millionäre werden nicht...