Immobilie anschaffen

Immobilie anschaffen

#83776111

Fast zwei Drittel der Deutschen träumen von den eigenen vier Wänden. Die Gründe sind vielfältig: mehr Unabhängigkeit, keine Miete mehr zahlen oder eine sichere Altersvorsorge. Hinzu kommt: Der Kauf einer Immobilie ist für viele Bürger eines der wirtschaftlich wichtigsten Geschäfte ihres Lebens.

Deshalb haben wir Ihnen hier 10 wichtige Schritte bis zum eigenen Heim aufgelistet:

Die Finanzierung:

  • Berechnen Sie, was in Ihrer Situation vorteilhafter ist: Mieten oder kaufen
    Hierzu können Sie unseren Mieten / Kaufen Rechner nutzen.
    zum Miet- / Kaufrechner hier klicken
  • Vergleichen Sie Kredite und Konditionen und kalkulieren Sie, wie viel Haus Sie sich leisten können. Hierzu können Sie die folgenden Rechner nutzen.
    zur Vermögensbilanz hier klicken
    zur Eigenheimrechner Detailanalyse hier klicken
    zum Hypothekenvergleich hier klicken
  • Klären Sie mögliche Fördermöglichkeiten ab. Bauherren können zahlreiche Förderungen nutzen. Neben den Ländern vergibt auch die KfW günstige Kredite und Zuschüsse. Es stehen verschiedene Programme für den Bau und den Erwerb von Immobilien, aber auch für Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung. Wer eine Immobilie finanzieren will, sollte klären, welche Programme für das eigene Vorhaben in Frage kommen.

 

Die Immobilienauswahl:

  • Achten Sie auf die Lage der Immobilie. Diese hat gravierende Auswirkungen auf den Wert und das zukünftige Wertentwicklungspotenzial. Analysieren Sie deshalb das Umfeld der Immobilie sorgfältig unter Einbeziehung historischer und wahrscheinlicher künftiger Entwicklungen.
  • Informieren Sie sich z.B. bei den großen Online-Immobilienportalen über die Preise von ähnlichen Objekten in der Region.
  • Prüfen Sie die Bausubstanz, um Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen abschätzen zu können. Schalten Sie hierzu ggf. einen Bausachverständigen ein.

 

Die Kaufabwicklung:

  • Werfen Sie einen Blick in das Grundbuch. Dadurch können Sie prüfen, ob der Verkäufer überhaupt als Eigentümer eingetragen und damit zum Verkauf des Grundstücks berechtigt ist. 
  • Prüfen Sie Baubeschränkungen. So ist z.B. die Renovierung denkmalgeschützter Gebäude nur unter strengen Auflagen möglich. 
  • Überlegen Sie sich den Kauf noch einmal. Durch das Gesetz zur Änderung des Rechts zur Vertretung durch Rechtsanwälte vor den Oberlandesgerichten ist auch der Verbraucherschutz beim Kauf von Immobilien erweitert worden. Hierdurch wird sichergestellt, dass der Käufer bereits zwei Wochen vor der Vertragsunterzeichnung den vollständigen Vertragsentwurf erhält. Diese Zeit vor der Vertragsunterzeichnung kann der Käufer dann nutzen, um die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen des Kaufs noch einmal in aller Ruhe zu überprüfen. Übereilte und unüberlegte Kaufentscheidungen sollen damit verhindert werden. 
  • Stellen Sie sicher, dass Sie nach Unterzeichnung und Beurkundung des Kaufvertrages durch einen Notar ins Grundbuch eingetragen werden. Denn erst dann haben Sie als Käufer das Eigentum an der Immobilie wirksam erworben.

 

Foto: ©istockphoto.com/danr13/83776111